Basilikum

Einjähriges Basilikum

Prinzessin unter den mediterranen Gewürzkräutern

Was ist bei Anzucht und Pflege von Basilikum zu beachtenkraeuter4 20130228 1499028796

Einjährige Basilikumarten zieht man am besten ab März durch Aussaat auf einer warmen Fensterbank an. Man kann auch die in den Gärtnereiein erhältlichen Basilikumtöpfchen kaufen und die Pflanzen vorsichtig vereinzeln.

Wichtig ist gute, nicht mineralisch gedüngte Kräutererde. Die feinen Samen nicht mit Erde bedecken (Lichtkeimer), nur andrücken und mit lauwarmem Wasser besprühen. Sobald die Samen aufgegangen sind, öfters lüften und die Abdeckung dann ganz abnehmen.

Um starke Pflanzen zu bekommen, empfiehlt sich das Vereinzeln. Dabei die Pflanzballen vorsichtig auseinanderreißen und die am besten entwickelten Pflanzen einzeln in Töpfe setzen.

Basilikum verträgt keine Temperaturen unter 10° C und keine Staunässe. Auch giessen mit kaltem Wasser ist tödlich und führt fast immer zur gefürchteten Stängelwelke. In unserem Klima ist daher die Topfkultur zu empfehlen.

Die Töpfe vor Regen geschützt an einen warmen Platz stellen und gleichmäßig feucht halten. Auch später keinesfalls mit kaltem Leitungswasser gießen!

Basilikum sollte nicht in die Blüte gehen, daher Blütenstände immer rechtzeitig ausbrechen – das Kraut verliert sonst an Aroma.

Die in Gärtnereien immer wieder angebotenen Arten von ausdauerndem Basikikum sind zwar weniger empfindlich. Ihr Aroma  kann jedoch mit den einjährigen Arten keinesfalls mithalten. Eine Überwinterung im Haus ist äußerst schwierig, mir ist sie noch nie gelungen. Die Pflanzen sind jedoch sehr gute Bienenweiden und allein aus diesem Grund eine Anschaffung wert.

 

Empfehlenswerte einjährige Sorten:

  • ‚Genoveser‘ – Grünblätterige Sorte mit großen Blättern, sehr aromatisch
  • ‚Crispum‘ – Grünblätterig, gekraust, sehr ertragreich
  • ‚Serrata‘ – Grünblätterig, dickfleischig, salatblätterig, besonders aromareich
  • ‚Red Rubin‘ – Kräftig dunkelrot, buschig, feines Basilikumaroma
  • ‚Griechisches Busch-Basilikum‘ – Kleinblättrig, buschig, würzig, robust
  • ‚Zitronen-Basilikum‘ – Großblättrig, stark verzweigt, starker Zitrusduft

Rezepte mit Basilikum auf ichkoche.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code