Erdbeeren

Frische Erdbeeren aus dem Garten

Tipps zu Pflanzung und Pflege von Erdbeeren

Erdbeeren aus dem eigenen Garten haben nichts mit den wässrigen Früchten aus dem Handel zu tun, sie sind süß und fruchtig und schmecken herrlich. Erdbeeren sind daher wohl die beliebtesten Früchte im Naschgarten. Die Auswahl ist groß, man unterscheidet einmaltragende und immertragende Sorten. Viele ältere Sorten haben einen hervorragenden Geschmack, sie liefern allerdings weniger Ertrag als moderne Sorten. Besonders aromatisch ist die alte Sorte „Mieze Schindler“.
Die Kultur von Erdbeeren erfordert allerdings einigen Zeitaufwand.

Standort:

Erdbeeren brauchen einen tiefgründigen, humosen und durchlässigen Boden. Die meisten Sorten wollen in der vollen Sonne wachsen, nach einem Regen sollten die Pflanzen rasch abtrocknen können. Erdbeeren erst frühestens nach 3 Jahren wieder an die gleiche Stelle pflanzen.

Pflanzung und Pflege:

Die beste Pflanzzeit ist Ende Juli bis Mitte August. Topfpflanzen  können auch bis in den September und im Frühling gepflanzt werden. Pflanzen auf keinen Fall zu tief setzen, das Herz der Pflanze darf nicht verschüttet sein.
Pflanzabstände: 60 – 90 cm zwischen den Reihen und 25 – 30 cm in der Reihe. Wenn die Pflanzabstände groß genug gewählt werden, kann eine Mischkultur mit Knoblauch oder Zwiebel die Erdbeeren gesund erhalten.

Damit die Früchte nicht verschmutzen und gesund bleiben hat sich eine Mulchschicht aus Stroh bewährt. Die beste Zeit dafür ist von Mitte Mai bis nach der Ernte, früher sollte das Stroh nicht ausgelegt werden, weil es sonst die natürliche Erwärmung des Bodens behindert. Vorher den Boden gründlich lockern und Unkraut und Ausläufer entfernen. Mehrmals pro Woche durchpflücken und dabei auch unbedingt kranke und faule Früchte entfernen.

Regelmäßige Wassergaben während der Blüte- und Reifezeit sind wichtig, dabei jedoch immmer morgens und nicht über die Blätter gießen.

Besonders wichtig ist die Pflege nach der Ernte. Ausläufer, alte und dürre Blätter und kranke Pflanzen entfernen. Gedüngt wird nach der Ernte mit reifem Kompost oder einem organischen Beerendünger.

Alle Tipps aus dem Arche-Noah Biogarten-Buch von Andrea Heistinger

Grauschimmel bei Erdbeeren – Tipps des Siedlervereins St.Florian

Die besten Erdbeerrezepte aus ichkoche.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code